www.tangentus.de Anna, Bella & Caramella
www.tangentus.de
MOSAIK Online Fanzine

Letzte Aktualisierung:
  2. Mai 2019

Neues
Inhalt
Archiv
Zur Homepage
eMail

vorige Seite
( 39   )

40 / April 2019
Das Puppenhaus
Anna, Bella & Caramella

Heft 40
Heft 40
Comic (S.3-40):
Lady Ashcroft hat ihre Anzeige gegen Anna, Bella und Caramella zurückgezogen, nachdem sie von Bella eine „Socke des heiligen Nikolaus” bekommen hatte. Die Mädchen besuchen Ada Byron, die inzwischen Mr King geheiratet und ein Baby bekommen hat. Deshalb ist es nicht mehr so einfach für sie, mit Charles Babbage an der Analytischen Maschine zu arbeiten und eine neue Zeittorkarte zu berechnen. Da Mr King den Titel eines Earl of Lovelace anstrebt, hält er Anna, Bella und Caramella nicht mehr für einen standesgemäßen Umgang. Am Abend hat Bella eine Erscheinung: Tenebroso steht in einem Lichtschein und verschwindet gleich wieder. Anna holt das Gepäck bei Robert Waterhouse ab, sieht unterwegs die künftige Königin von England, die gern zum Pferderennen möchte, und nimmt sich vor, Drina aus ihrem Stubenarrest goldenen Käfig herauszuholen. Der kleine Taschendieb ist eben wieder bei der Arbeit, als Tenebroso erneut erscheint. Der Junge hält ihn für einen Engel und beschließt, sein Leben zu ändern. Nun weiß Bella, dass sie ihren Verehrer nicht nur allein gesehen hat. Als Anna und Bella Mr Scrooge etwas verkaufen wollen („Trinkbecher der zwölf Apostel”), ist eben Mr Freestone im Laden auf der Suche nach einem Buch von Rabbi Löw über den Golem. Freestone bastelt seit einiger Zeit an einem künstlichen Menschen und hatte deswegen bereits Mary Shelley über ihren „Frankenstein” befragt. Da sich das Verhalten von Mr King ihnen gegenüber deutlich verschlechtert, sind die Mädels praktisch obdachlos, werden jedoch von Mr Freestone eingeladen, der Bellas Hilfe beim Übersetzen eines hebräischen Buches benötigt. So kommen sie vorerst bei ihm unter. Während Caramella vor einer Spinne flüchtet, gesteht Freestone Bella, dass er einen Golem erschaffen möchte. In Wahrheit hat er aus Lehm ein Abbild seines Dienstmädchens geschaffen. Da diese ebenfalls in ihn verliebt ist, löst sich das Problem auf natürliche Weise.
Beim dritten Versuch gelingt Tenebrosos Zeitsprung – er landet allerdings hinter Gittern.

Geschichts-, Wissensbeiträge: Königliche Schokotorte (S.42/43); Die Geburt eines Monsters (S.44/45); Wasserblumen (S.46/47); Der legendäre Golem (S.48/49)
Werbung: MOSAIK-Shop/Abo (S.50/51)
Sonstiges: Das sind wir (S.2); Über die Schulter geschaut: Unser Grafiker Hai Hoang Luu (S.41); Impressum (S.50); Heftinhalt (S.52)

Bemerkenswertes:
  • Freestones frühere Versuche sind in seinem Kabinett (und auf dem Cover) zu sehen, offensichtlich hat er mit verschiedenen Materialien experimentiert
  • Tenebroso hält bei seinen Zeitsprungversuchen ein Smartphone/Tablet in der Hand
  • Robert Waterhouse hat es sich ein für allemal mit Caramella verdorben, da er sie eiskalt im Stich ließ, als Inspektor Barnaby auftauchte
  • Mr Scrooge hat u.a. Puppen von Didi und Stulle (von Fil) in seinem Laden
  • Mr King rastet ordentlich aus, da die Socke des heiligen Nikolaus genau so aussieht wie die von seiner Tante Ann gestrickten
  • Anna liest im Bett einige MOSAIK-Hefte
  • auf Tenebrosos Tablet bzw. Smartphone ist das Datum „02.12.1837” zu erkennen