www.tangentus.de Archiv
www.tangentus.de
MOSAIK online Fanzine

Letzte Aktualisierung:
  26. Februar 2009

Archiv
Inhalt
Neues
Zur Homepage
eMail

vorige Seite nächste Seite
( 398 400 )

399 / März 2009
Ein Ende mit Schrecken
Archiv

Heft 399
Heft 399
Comic (S.2-18,35-52): Johanna und die Abrafaxe werden von zahlreichen Rittern auf dem Weg zu einem Turnier überholt. Donar von Duckstein fällt in ihrer Gegenwart vom Pferd und verletzt sich. Da er das Turnier unbedingt gewinnen will, um das Fräulein Irmingard für sich zu gewinnen, entschließt sich Abrax, für ihn einzuspringen. Donar gibt nach einigem Zögern seinen Knappen.
Auch die beiden Grafen sind eingetroffen, sie wurden unfreiwillig vom Bänkelsänger mitgenommen, der am Sängerwettstreit teilnehmen will. Der Wolfensteiner wird für den übernächsten Tag vor den ebenfalls anwesenden König zitiert, um die Erbschaftssache Hirschenthal zu klären. So beschließt er, den Fall Johanna schnell zu lösen.
Wegen eines Unwohlseins des Königs verzögert sich das Turnier. Graf Wolfenstein und Graf Rabenhorst gelingt es, Johanna zu entführen und in einen Sack zu stecken. Obwohl Fennrich in letzter Sekunde Gewissensbisse bekommt, fällt der Sack vom Burgturm in die Tiefe – und der Rabenhorster gleich mit...

Geschichtsbeiträge: Die fahrenden Sänger – Musikanten der Straßen (S.20/21); Die Klänge des Mittelalters (S.22/23); Der Codex manesse (S.25)
Leserpost: (S.30/31)
Werbung: LEGO (S.19); MOSAIK-Shop (S.32-34);
Sonstiges: Eine Reise ins Bücheruniversum (Die Abrafaxe auf der Leipziger Buchmesse 2009) (S.24); Abrafaxe-Mittelalter-Poster (S.26/27); Die Abrafaxe im Exploratorium (S.28/29); Impressum (S.33); Abokarte / MOSAIK-Shop-Bestellschein (Anhang)

Bemerkenswertes:
Covervariante 399
399 Covervariante
  • nachgedruckt im Sammelband 100 „Das Lied von den Abrafaxen”
  • der Anprall Donar von Ducksteins verbeult sogar das MOSAIK-Logo auf dem Hefttitel
  • Donar von Duckstein, Neffe des Dagobert, und Gustav von Gansberg sind eine Hommage an Entenhausen
  • der Bänkelsänger, der nun den Namen Lothar trägt und das Lied der Abrafaxe singt, erinnert natürlich an den langjährigen MOSAIK-Autor Lothar Dräger
  • auch Altmeister Wilhelm Busch wird mit Califax' Haltung auf S. 41 zitiert
  • auf dem doppelseitigen Turnierbild sind seltsamen Formen des Helmschmucks und zahlreiche weitere Gags zu sehen
  • dem Heft lag ein Poster der Buchmesse Leipzig mit Veranstaltungstipps, darunter die vom MOSAIK-Verlag, bei
  • auf der Abrafaxe-Homepage wurde vorab eine Variante des Covers gezeigt
  • das Poster der Mittelseiten ist einer Miniatur aus der Manessischen Liederhandschrift („Codex Manesse”) nachgestaltet